März 2020

Montag, 02.03.

< Table ronde >

Zwangloses Treffen für Freunde der französischen Sprache. Conversation  francaise, avec des jeux, des textes et d’autres choses.

Treffpunkt: 17 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Irmgard Manambelona

Ansprechpartnerin:  Ingrid Buri, 07352/8346

 

 

Mittwoch, 04.03.

SPURWECHSEL aktiv - immer wieder Mittwoch

Schneeschuhwanderung

Je nach Schnee- und Wetterlage suchen wir unser Tagesziel im näheren Allgäu aus. Diese Tour wird etwas länger und anspruchsvoller sein, sodass dieser Termin nicht für erstmaliges Gehen mit Schneeschuhen geeignet ist. Schneeschuhe können ausgeliehen werden (8,- €); Stöcke und Vesper bitte mitbringen. Zum Abschluss kehren wir ein.

Anmeldung bis Mo, 02.03.,Teilnehmerzahl begrenzt.

Gehzeit: 3 - 4 Stunden

Abfahrt: 9.30 Uhr, Sportheim Ochsenhausen

Leitung: Gertrud Renke, 07524/4094409

 

 

Mittwoch, 04.03.

 Time for English

Dies ist ein zwangloses Treffen für Englisch-Begeisterte, die sich gerne über vielfältige und aktuelle Themen unterhalten möchten. Interessante Texte über Land, Leute und Geschichte in England runden die Treffen ab. Grundkenntnisse sind erforderlich, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

„English is fun and we love speaking English“

Treffpunkt: 17.30 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Lisa Türck und Ella Emmerling

Ansprechpartnerin: Beate Herold, 07352/3715

 

 

Donnerstag, 05.03.

Autorenlesung

Frank Heckelsmüller liest aus

"Einigkeit, Unrecht und Freiheit" (Franz Fricker)

 Der Autor des Romans, in Ochsenhausen aufgewachsen und Enkel der Hauptfigur Franz Fricker, erforschte  die wechselvolle  Vergangenheit seines Großvaters  (1890 -1967) und dessen Familie und schrieb darüber diesen historisch-biografischen Roman in drei Bänden.

Der oberschwäbische Bauernsohn Franz Fricker aus der Nähe von Biberach war bei der damals florierenden Öchsle-Bahn beschäftigt und lernte hier einen häufigen Fahrgast näher kennen; es war die Tochter der Ochsenhauser Geschäftsleute Vabank, die später seine Frau wurde. Seitdem wohnte er bis zu seinem Tod mit seiner Familie am Ort. Seine ganze bewegte Lebensgeschichte im vorigen Jahrhundert fällt in eine schwierige Zeit von großen Problemen, gravierenden Veränderungen und Umbrüchen, die die Menschen prägten und verunsicherten.

Neben diesem Weltgeschehen erhält der Leser auch einen gründlichen Einblick in das Ochsenhausen von damals. Seine Entwicklung und Veränderungen, Ereignisse und Menschen werden anschaulich und unterhaltsam dargestellt, was die Lektüre des Romans zusätzlich zu einem Vergnügen macht.

Treffpunkt: 17.30 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Ansprechpartnerin: Elfriede Rock 07352/8055

 

 

Mittwoch, 11.03.

Glaubensgespräch (drei Abende)

Von Jesus zur Kirche - Vom auferstandenen Christus zur Urgemeinde

Was Jesus von Nazareth und seine Jünger zuerst als Reformbewegung innerhalb des Judentums sahen, nahm durch die Auferstehungserfahrung eine Dynamik auf, die innerhalb kurzer Zeit weltweit neue Gemeinden entstehen ließ.

Treffpunkt: 18 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Pastoralreferent Karlheinz Bisch

Ansprechpartnerin: Beate Herold, 07352/3715

 

 

Donnerstag, 12.03.

Erstellung eines Fotobuches mit dem Notebook (2. Abend)

Treffpunkt: Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen,

Dauer: 17.30 Uhr bis ca. 19 Uhr

Leitung: Edgar Schneider, 07352/8065

 

 

Freitag, 13.03.

Das Leben von Christoph Martin Wieland - sein Werk und Wirken

Barbara Leuchten, die Präsidentin der Wieland Gesellschaft e.V., stellt uns den berühmtesten Sohn Biberachs vor. Sie ist die Initiatorin des Lenkschen Esels auf dem Biberacher Marktplatz, ist von Hause aus Germanistin und zudem eine exzellente Kennerin Christoph Martin Wielands. Im Ehrenamt hat die Referentin Barbara Leuchten die Biberacher Wielandtage in den Jahren 2016 und 2019 organisiert.

Treffpunkt: 17 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Ansprechpartnerin: Marcelina Reichert, 07352/93168

 

 

Dienstag, 17.03.

Besuch der Firma Jako Baudenkmalpflege in Emishalden

Die Aufgaben der Firma JaKo Baudenkmalpflege GmbH sind:

  • der Erhalt denkmalgeschützter, historischer Bauwerke und deren Restaurierung;
  • der dokumentierte Abbau, die Versetzung und der möglichst originalgetreue Aufbau.

Beim hochinteressanten Betriebsrundgang erleben die Besucher, wie bei Jako die abgebauten Gebäude in der Restaurationshalle fachmännisch bearbeitet werden, damit alte Denkmal-Werte erhalten bleiben.

Abfahrt: 13.15 Uhr, Sportheim Ochsenhausen

Anmeldung vom 01.03. bis 10.3 bei Fritz Weiß, 07352/3315

 

 

Mittwoch, 18. 03.

Glaubensgespräch (zweiter Abend)

Von Jesus zur Kirche – die Unsicherheit des Anfangs

Fortsetzung des Themas vom 11. März

Leitung: Pastoralreferent Karlheinz Bisch

Ansprechpartnerin: Beate Herold, 07352/3715

 

 

Dienstag 24.03.

Besuch im „Zuckergässle“

Begeistert werden Sie das Zuckerbäckermuseum mit Café erleben und sehen, wie Bäckermeister Wolfram Stehle heute - wie vor 150 Jahren - Himbeerbonbons, "Kräuterzickerle" und Zuckerhasen herstellt. Die auf fast 200 Grad Celsius erhitzte Masse wird in Aluminiumformen (Osterhasen, Gockelhähne, Flugzeuge, Schiffe, Autos und das Ulmer Münster) gefüllt. Natürlich darf jeder am Ende der persönlichen Führung – bei Kaffee und Kuchen - alles probieren.

Abfahrt 12.30 Uhr am Sportheim Ochsenhausen, Rückfahrt ca. 18.00Uhr

Anmeldung vom 10.03. bis 15.03. bei Martha Weiß 07352/3315

Kosten: 21 €, incl. Verpflegung (Führung, Kuchen und Brotzeit)

 

Mittwoch, 25.03.

Glaubensgespräch (dritter Abend)

Von Jesus zur Kirche - Hinaus in alle Welt- Paulus und die Heidenmission

Fortsetzung des Themas vom 11. März

Leitung: Pastoralreferent Karlheinz Bisch

Ansprechpartnerin: Beate Herold, 07352/3715 

 

 

Freitag, 27.03.

10 Jahre Spurwechsel

Ökumenische Dankandacht in der Herz-Jesu-Kapelle

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens von Spurwechsel feiern wir zusammen mit Dekan Sigmund F.J. Schänzle und Pfarrer Jörg Schwarz eine ökumenische Andacht.

Wir wollen dankbar sein für das Älterwerden in Gemeinschaft, für Lebensfreude und Besinnung, für neue Horizonte und Möglichkeiten.

Wir wissen aber auch um die Verletzlichkeit und die Vergänglichkeit von Menschen.

Das Gute und Schöne, aber auch das Traurige und Schwere wollen wir vor Gott bringen und ihn um seinen Segen bitten.

„Kapellenklang“ mit Klaus Machleidt, Simone Salzer und Mirjam Knaus wird mit besinnlicher Musik und Gesang die Andacht begleiten.

Beginn: 18 Uhr

Vorbereitungsteam: Marianne Wörz, Beate Herold

 

 

Samstag, 28.03.

10 Jahre Spurwechsel

Festnachmittag

 

14.00 Uhr   Begrüßung

 

Festvortrag von Prof. Dr. h.c. mult. Annette Schavan

 

DIE KUNST DES POLITISCHEN UND PAPST FRANZISKUS

 

Annette Schavan, *1955, war Kultusministerin, Bundes- forschungsministerin und Botschafterin beim Heiligen Stuhl. Seit 2014 lehrt sie als Gastprofessorin an der Shanghai International Studies University.

Ihr neues Buch: Gott, der erneuert. Erfahrungen von Hoffnung und Freiheit. Patmos Verlag 2018

 

15.30 Uhr   gemütliche Pause bei Kaffee und Kuchen

 

16.15 Uhr   Musikalischer Ausklang. Ein stilistischer Spurwechsel.

Tritonus Kammerchor Ochsenhausen

Leitung: Klaus Brecht

 

17.30 Uhr Ende

 

Die Veranstaltung findet im Katholischen Gemeindehaus in Ochsenhausen statt.

 

Anmeldung ab 02.03. bei Beate Herold 07352/3715 oder Ingrid Buri 07352/8346