April 2020

Mittwoch, 01.04.

Time for English

Dies ist ein zwangloses Treffen für Englisch-Begeisterte, die sich gerne über vielfältige und aktuelle Themen unterhalten möchten. Interessante Texte über Land, Leute und Geschichte in England runden die Treffen ab. Grundkenntnisse sind erforderlich, ein Einstieg ist jederzeit möglich.

„English is fun and we love speaking English“

Treffpunkt: 17.30 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Lisa Türck und Ella Emmerling

Ansprechpartnerin: Beate Herold, 07352/3715

 

 

Donnerstag, 02.04.

Erstellung eines Fotobuches mit dem Notebook (3. Abend)

Treffpunkt: 17.30 Uhr bis ca. 19 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Edgar Schneider, 07352/8065

 

 

Montag, 06.04.

< Table ronde >

Zwangloses Treffen für Freunde der französischen Sprache. Conversation  francaise, avec des jeux, des textes et d’autres choses.

Treffpunkt: 17 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen

Leitung: Irmgard Manambelona

Ansprechpartnerin:  Ingrid Buri, 07352/8346

 

 

Mittwoch, 22.04.

Bundesfestung Ulm

Nach den Wirren der Napoleonischen Kriege wurde auf dem

Wiener Kongress 1815 der Deutsche Bund gegründet. Hauptaufgabe

neben politischen Maßnahmen war, den Bund nach außen und innen

zu sichern, auch militärisch. Daher wurde in Württemberg z.B. die

Bundesfestung Ulm angelegt. Rings um die Stadt wurde eine heute

noch erkennbare polygonale Umwallung errichtet und davor außen

herum wurden zahlreiche Außenforts gebaut. Eine solche Anlage

ist das Fort XXXII Oberer Kuhberg, die wir besichtigen werden. Der

ehrenamtlich tätige Förderkreis Bundesfestung Ulm e.V. bietet

Führungen an. Seine Ziele in der Öffentlichkeit sind: „Restaurieren,

dokumentieren, präsentieren“, daher bittet er um Spenden. Die

Führung dauert etwa 2 Stunden, feste Schuhe, eine warme Jacke

und eine Taschenlampe werden sehr empfohlen. Die Zahl der

Teilnehmer ist auf 25 beschränkt.

Anmeldung bis Freitag 17.04.

Abfahrt: 12.30 Uhr, Sportheim Ochsenhausen

Leitung: Karl-Heinz Buri, 07352/8346

 

 

Freitag, 24.04.

„Sprachplauderei“ mit Rolf Waldvogel

Warum wächst der Meerrettich nicht im Meer? Was bedeutet eigentlich

„Kauderwelsch“, was ist ein „Gsälzbär“? Rolf Waldvogel, ehemaliger

Kulturchef der Schwäbischen Zeitung, befasst sich in seinen beliebten

Sprachplaudereien mit Fragen rund um unser Deutsch. Dabei widmet er

sich dem Bedeutungswandel, dem Sprache unterliegt: Wie verändern

sich Wörter, worauf gehen Redensarten zurück, welche Rolle spielt

der Dialekt?

Treffpunkt: 17 Uhr, Katholisches Gemeindehaus Ochsenhausen.

Ansprechpartnerin: Ingrid Buri, 07352/8346

 

 

Dienstag, 28.04.

Besuch im Center Park Leutkirch

Der 2018 eröffnete Center Park Allgäu im Urlauer Tann, zwischen Leutkirch und Isny gelegen, ist von 27 Standorten die neueste und modernste Ferienanlage des Unternehmens Center Parcs. Bei einer Führung erleben wir, wie das Konzept Center Parcs funktioniert, wie ein solcher Park organisiert und gemanagt wird, was für Anforderungen in den Bereichen Logistik, Service und Technik zu bewältigen sind. Wir werden durch das Zentralgebäude geführt, im Außenbereich einiges gezeigt bekommen und dürfen einen Blick ins Erlebnisbad werfen. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und anschließend können wir uns noch eigenständig im Gelände umsehen. Zum Abschluss ist eine Einkehr geplant.

Anmeldung: ab 15.04. (begrenzte Teilnehmerzahl)

Abfahrt: 12.30 Uhr, Sportheim Ochsenhausen

Leitung: Gertrud Renke, 07524/4094409

 

 

Mittwoch, 29.04.

Theater Memmingen

<Vögel> von Wajdi Monawad

In einer Berliner Bibliothek lernen sich die Araberin Wahida

und der Jude Eitan kennen – eine große Liebesgeschichte

beginnt. Doch Eitans Vater David, ein orthodoxer Jude, stellt

sich so vehement gegen die Hochzeit der beiden, dass der

Sohn mit ihm bricht. Auf einer Reise nach Israel wird Eitan

Opfer eines Terroranschlags. Die Familie kommt an seinem

Krankenbett wieder zusammen und lange gehütete Familien-

geheimnisse werden ans Licht gezerrt. Sie führen tief hinein

in den Israel-Palästina-Krieg und zurück zur Shoa.

Psychologisch genau, märchenhaft fabulierend und hoch

dramatisch erzählt das Stück <Vögel> anhand einer individuellen

Geschichte von den tief gehenden Wurzeln eines Weltkonflikts.

Eintritt: 21 Euro, 15 Karten sind reserviert.

Verbindliche Anmeldung bis 22.04. bei Ingrid Buri, 07352/8346

Abfahrt: 18.30 Uhr, Sportheim Ochsenhausen